LANDac Internationale Jahreskonferenz 2019

Wie kann man Transformationen unterstützen, die für Mensch und Natur funktionieren? (Bezahlter Beitrag)

Die LANDac Annual International Conference bietet ein Podium für Forscher, Praktiker und Vertreter des Privatsektors, die sich für eine gerechte und nachhaltige Entwicklung interessieren. Die Konferenz 2019 befasst sich mit der Landverwaltung unter dem Aspekt der Transformation: Wie sieht die langfristige Dynamik der Land-, Wasser- und Nahrungsmittelproduktion aus? Wie verändert sich die Landbewirtschaftung selbst, wenn sie versucht, auf veränderte Bedingungen zu reagieren? Und wie entwickelt sich das Lernen und der Wissensaufbau über diese Dynamik, was sind vielversprechende Konzepte und Werkzeuge? Besondere Fragen beziehen sich auf die verschiedenen Aspekte der Landbewirtschaftung, wie z.B. Geschlecht, Ernährungssicherheit, Bodenbesitzsicherheit, Investitionen, Konfliktverhütung und Friedensförderung. Wie können wir in einer schnelllebigen Welt mit kurzfristigen Projekten und Finanzierungen aus vergangenen und aktuellen Übergängen lernen, nachhaltige Partnerschaften und Netzwerke aufbauen und dafür sorgen, dass Saatgut für Innovationen Früchte trägt?

Aufruf zur Einreichung von Abstracts

Wir freuen uns sehr, nun Abstracts für die LANDac Annual International Conference 2019 einzuladen. Praktiker, Forscher, politische Entscheidungsträger, alle sind herzlich eingeladen, ihre Arbeiten auf der LANDac-Konferenz 2019 zu präsentieren. Wir freuen uns auch über Poster, Filme und Ausstellungen. Die Abstracts sollten bis zum 4. April 2019 eingereicht werden.

Weitere Informationen zu den Einreichungsrichtlinien etc. finden Sie in der beigefügten Konzeptnotiz.

Registrierung

Die Registrierung für die Konferenz wird im März eröffnet. Die Anmeldekosten betragen 200 € (100 € für BSc- und MSc-Studenten gegen Vorlage eines gültigen Studierendenausweises). Die Anmeldegebühr beinhaltet die Verpflegung für zwei Tage. Wir bedauern, dass LANDac nicht in der Lage ist, die Kosten der Teilnehmer zu decken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.